Hawaii Reisezeit

Die Hawaii Reisezeit ist ganzjährig gut für einen Urlaub und die Inseln des Bundesstaates Hawaii liegen in den äußeren Tropen, somit liegen die Temperaturen ganzjährig allgemein zwischen 27 Grad Celsius von Dezember bis Januar bis zu 32 Grad Celsius im August. Somit erwartet den Besucher stets hochsommerliche Temperaturen. Die wärmsten Monate sind Juli bis September. Nachts wird es im Durchschnitt nie über 23 Grad warm, in den Wintermonaten ist es sogar mit durchschnittlich 20 Grad Celsius nachts angenehm kühl und garantiert so einen erholsamen Schlaf. Die Monate Mai bis September sind mit durchschnittlich 3 Regentagen die trockenen Monate , in den übrigen Monaten gibt es aber auch nie mehr als 8 Tage mit Niederschlag. Die höchsten Niederschlagsmengen fallen in den Monaten Dezember und Januar mit knapp 100mm pro Monat. Zu dieser Zeit gibt es auch den meisten Wind und somit auch die höchste Brandung. Somit ist Hawaii ganzjährig ein attraktives Reiseziel für sonnenhungrige Gäste.Trotz der höheren Niederschlagsmengen herrscht in den Wintermonaten Hauptsaison, natürlich als Hotspot für Wellenreiter als auch als Badeziel für sonnenhungrige Nordamerikaner.

Mindestens 9 Sonnenstunden erwarten den Reisenden ganzjährig. Die Wassertemperatur liegt zwischen 24 und 27 Grad Celsius, auch hier gilt der Grundsatz der warmen Sommermonate und der etwas kühleren Wintermonate. Auch im Dezember liegt die Badetemperatur bei 25 Grad Celsius und ermöglicht so ganzjährige Badefreuden im Pazifik. Durch die isolierte Lage der Inselgruppe etwa 3680 km südwestlich der US-Westküste im Pazifischen Ozean ist das Klima dort sehr ozeanisch geprägt. Durch den vorherrschenden Passatwind aus nordöstlicher Richtung sind die windzugewandten Seiten der Inseln, die sogenannten Luv-Seiten feucht, hier fallen die größten Niederschlagsmengen. Die windabgewandten Küsten der Inseln oder die West- bzw. Südwestküsten der Inseln sind trocken. So verwundert nicht, dass die Vegetation an den feuchten Nordostküsten der Inseln mit einer üppigen tropischen Vegetation einen Kontrast zu den eher kargen und trockenen übrigen Teilen der Inseln bildet. Alle Inseln des Archipels sind hügelig bis gebirgig.

hawaii

So wird es im Landesinneren auch je nach Höhe empfindlich kalt. Für Ausflüge in das Landesinnere sollte also stets daran gedacht werden, auch wärmere, wetterfeste Kleidung im Gepäck zu haben. Hawaiis Lage im Pazifik beschert den Inseln durch die ausgleichende Wirkung des Ozeans trotz der tropischen Lage eine für diess geographische Lage relativ geringe Luftfeuchtigkeit. Tropenerfahrene Reisende werden das angenehme und wenig belastene Klima sofort bemerken. Durch eine fast stetig wehende Brise werden auch hohe Temperaturen sehr gut vertragen. Von Mai bis November können gelegentlich tropische Wirbelstürme auf ihrer Zugbahn die Inselgruppe treffen. Die Intensität dieser Stürme sind jedoch weit weniger stark als tropische Wirbelstürme, die jährlich die US-Ostküste und die Karibik heimsuchen. Hawaii ist somit ganzjährig als Reiseziel empfehlenswert. In den Wintermonaten sollte man für eine Sonnengarantie eher eine Destination an den windabgewandten Westküsten wählen. Diese Monate sind für Wellenreiter besonders interessant. Nicht ohne Grund sind die niederschlagsreicheren Monate Hauptreisezeit. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, wählt die Sommermonate als Reisezeit aus, hier empfiehlt sich eine Destination an den Nordostküsten, um die üppige tropische Vegetation zu genießen. Das eher ruhige Meer lädt zu Reiser Zeit zu einem perfekten Badeurlaub ein. Was auch immer man auf Hawaii erleben möchte, die fehlenden ausgeprägten Jahreszeiten ermöglichen einen lohnenden Besuch zu jeder Zeit des Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Kilauea Point National Wildlife Refuge

    Eingebettet in das amerikanische „Kilauea Nationale Wildlife Refuge System“, das landesweit verschiedene Landstriche und Gewässer zum Zweck der Erhaltung von Fischarten, wilden Tieren und seltenen Pflanzen verwaltet, ist der Kilauea Point ein Teil des „Kaua‘i [...]
  • Pearl Harbor

    Pearl Harbor befindet sich im U.S. Bundesstaat Hawaii und dort auf der Insel Oahu. Auf Hawaii handelt es sich hierbei um einen der meistbesuchten Orte. Pro Jahr kommen etwa 1,5 Millionen Besucher nach Pearl Harbor [...]
  • Hanauma Bay

    Im Südosten Oahus, unterhalb des Koko Craters, schimmert türkisgrünes Wasser einer kreisrunden Kraterbucht. Die Hanauma Bay, deren hawaiianischen Namen sie ihren Aussehen, zu Deutsch etwa „die gekrümmte Bucht“, zu verdanken hat, ist ein erloschener Vulkankrater [...]