Nuuanu Pali

Nur gut fünfzehn Autominuten nördlich von Honolulu erhebt sich der Nuuanu-Pali-Aussichtspunkt. Auf 356 Metern gelegen, offeriert er Reisenden einen fantastischen Rundblick über das Eiland Oahu. Unten landen die wuchtigen Brecher des Pazifiks an und links und rechts der staunenden Touristen recken sich steile Felswände gen Himmel. Jene gehören zum Koolau-Gebirge. Hawaii blickt auf eine feurige Vergangenheit zurück; unzählige Vulkanausbrüche formten den Berg und verliehen ihm sein bizarres Antlitz. Wie überdimensionierte Stecknadeln reihen sich hunderttausende Basaltkegel aneinander und kreieren gemeinsam das vielleicht schönste Bergmassiv des Pazifiks. Um den Nuuanu Pali zu erreichen, fädelt man in Honolulu auf den Hawaii State Highway 61 ein. Die gut ausgebaute Straße schlängelt sich gemächlich durch exotische Baumreihen und passiert malerische Täler. Sich immer höher schraubend, schenkt sie vielerorts herrliche Panoramablicke. Doch keiner versteht es die Reisenden mehr zu verzaubern als der Nuuanu-Pali-Viewpoint. Im Jahre 1972 zum nationalen Naturdenkmal geklärt, steht der Felsvorsprung unter dem besonderen Schutz der Vereinigten Staaten.

Dies rührt auch nicht zuletzt daher, dass auf seinem Plateau dereinst eine blutige Schlacht ausgefochten wurde. Der hawaiianische König Kamehameha I. wollte alle eventuellen Aspiranten auf den Thron in die Flucht schlagen. Deshalb befahl er im Jahre 1795 seinen Krieger die verfeindeten Kämpfer auf den Nuuanu Pali zu treiben. Die gut ausgerüsteten Mannen des Königs vor Augen und den steilen Abgrund im Rücken, stürzten hunderte geschlagene Söldner in den Tod. Ein US-amerikanisches Forscherteam fand unterhalb der Klippe über 800 Totenschädel und eine Vielzahl menschlicher Knochen. Dieser Tage geht es auf dem Aussichtsberg nur mehr friedlich zu. Wer sich via PKW aufgemacht hat jenen fantastischen Rundblick zu genießen, wird unweigerlich auf ein beeindruckendes Naturphänomen treffen. Keine Landmarke und kein Berg findet sich zwischen dem endlosen Pazifik und der steilen, beinahe senkrechten Klippe. Ungehindert dringen so die Luftmassen des ohnehin als unruhig und stürmisch geltenden Ozeans Richtung Nuuanu Pali vor. Begünstigt durch die exponierte Lage und die Aussparungen des Basaltgesteins, werden die Besucher ein ununterbrochenes Heulen und Dröhnen vernehmen. Kaum an einem anderen Ort dieser Erde erscheinen die Geräusche des Winds lauter und durchdringlicher.

nuuanu-pali-hawaii

Selbst wenn er nur mit bescheidenen 30 Kilometern pro Stunde auf die natürliche Barriere der Koolau-Berge trifft, erzeugen die Luftströmungen schaurige und dennoch stimmungsvolle Gesänge. Neben dieser spektakulären Geräuschkulisse inhaliert man die Anmut der Windward Coast. Der Name des Küstenabschnitts ist Programm. Die salzigen Zungen des Meeres haben mächtige Gesteinsbrocken aus den Klippen genagt und umströmen sie zornig schäumend mit ihrer mächtigen Gischt. Scheint die Sonne über dem sogenannten „Aloha-State“, funkeln die azurfarbenen Fluten verheißungsvoll gen Nuuanu Pali. Wer diesem maritimen Charme kaum mehr widerstehen kann, folgt der Straße gen Küste und fährt dabei durch zwei Tunnels. Um Flora, Fauna und Flair des hawaiianischen Gebirges nicht zu zerstören, wird die alte Straße über den Koolau nicht mehr benutzt. Aller Verkehr fließt nun durch diese beiden Röhren. Im pittoresken Fischerdorf Kailua lohnt es sich noch einmal den Blick auf die markante Klippe zu richten. Der Nuuanu Pali sieht auch von unten atemberaubend schön aus. Alsdann locken die Strände Kailuas zu einem Bad mit bombastischem Bergblick.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Sea Life Park

    Der Hawaii Sea Life Park ist ein beliebtes Ziel auf Hawaii, genauer gesagt im Osten von Oahu. Mit vielen ungewöhnlichen, aber auch faszinierenden Attraktionen schenkt der Sea Life Park auf Hawaii der ganzen Familie ein [...]
  • Hawaii Inselhopping

    Wer viel von Hawaii sehen möchte sollte Inselhopping machen und das machen auch die meisten Touristen. Weiße Strände, tiefblaues Meer, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, der Natur und von Menschenhand erbaute, laden ein die 6 Hauptinseln Hawaiis zu [...]
  • Oahu

    Die Insel Oahu ist natürlich eine der bekanntesten Hawaii wo auch die meisten Touristen Urlaub machen. Hawaii, der jüngste der 50 amerikanischen Bundesstaaten, ist durch seine kulturellen Aspekte, seinem internationalen Flair sowie der Tradition der [...]