Hawaii Inselhopping

Wer viel von Hawaii sehen möchte sollte Inselhopping machen und das machen auch die meisten Touristen. Weiße Strände, tiefblaues Meer, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, der Natur und von Menschenhand erbaute, laden ein die 6 Hauptinseln Hawaiis zu besuchen. Erforschen, Ertüchtigen, Staunen, Wohlfühlen und Relaxen, was kann das Herz wohl mehr begehren. Die beste Möglichkeit, um Hawaii in seiner Vielfalt kennen zu lernen, bietet das Inselhopping. Angefangen mit der größten Insel Hawaiis, Big Island, beginnt eine spannende Reise, auf der es viel zu entdecken gilt. Neben den wunderschönen weißen Stränden, welche immer wieder zum Entspannen und Träumen einladen, findet man hier die Vulkanlandschaften. Noch aktiv, kann hier, mit ein wenig Glück und bei passendem Wetter, austretende Lava beobachtet werden. Ein Highlight bietet eine Fahrt auf der Crater Road, welche um den Krater bis hinunter zum Meer führt. Unten angekommen sind die zahlreiche Spuren der Ausbrüche zu sehen. Weiter in den Lava Tree State Park, wo sogar urzeitliche Flora und Fauna sowie exotische Tiere betrachtet werden können. Einen Blick zurück in die Urzeit bringen die von Lava umhüllten Bäume. Die Orchideengärten (Nani Mau Gardens) sind ein weiteres naturales Highlight, welche zu ausgedehnten Spaziergängen einladen. Westlich von Hilo, der Hauptstadt, findet man die Wasserfälle Ka Uao Waianuenue und im Norden die Wasserfälle von Akaka.

Ein weiterer Blickfang sind die zahlreichen schwarzen Sandstrände. Für Architekturliebhaber ist die Besichtigung der ältesten Kirche Hawaiis, welche aus Lavagestein erbaut wurde, die Moku´aikaua Church unerlässlich. Historische Sehenswürdigkeiten, wie die Grabstätte Puúhonua o Hönaunau, in der Häuptlinge beigesetzt wurden, und die Originalstatue von König Kamehameha I, sind nur zwei der vielen Attraktionen. Auch Bananen- und Kaffeeplantagen laden zu Besichtigungen ein. Kealakekua Bay, welche nicht nur als historische Stätte gilt, bietet ein Paradies für Schnorchler. Weiter in der Reise geht es auf die Insel Lanai, welche ein tolles Ausflugsziel bietet. Naturfreunde finden hier den den Garden of the Gods oder können die zahlreichen Bademöglichkeiten nutzen. Speziell die großflächige Bebauung mit Ananas ist schon sehenswert für sich. Golffreunde finden auf dieser Insel garantiert ihre Freude, denn sie gilt als Geheimtipp mit ihren Anlagen. Die Insel Maui ist wohl eines der bekanntesten Touristenbrennpunkte ganz Hawaiis. Der Haleakala Nationalpark mit dem Haleakala Krater bieten wunderschöne und spannende Stunden voller Farben, durch die abgesetzte Lava, und seltene Pflanzenarten, wie sie nur dort wachsen. Die Straße nach Hana führt über zig Brücken in eine Regenwaldregion, welche Wasserfälle zu Hunderten beherbergt und auch viele Aussichtspunkte bietet.

honolulu

Ein Highlight dieser Region sind die kleinen Teiche, in welchen die Wasserfälle enden, welche zu einem romantischen Bad zu Zweit einladen. Museen findet man hier auch im Überfluss, und so steht dem Kennenlernen der Geschichte und Kultur sowie der Flora- und Faunawelt nichts im Wege. Schnorchler und Badefreunde finden auf der Insel Molokai Abwechslung. Hier finden sich zahlreiche Möglichkeiten für diverse Wassersportarten. Im Molokai Ranch Wildlife Park sind zahlreiche fernöstliche und afrikanische Tierarten zu finden, welche dort gezüchtet werden. Auf die Fußstapfen von Missionar Pater Damian de Veuster begibt man sich mit der Besichtigung der alten Leprakolonie, welche sein Leben und seine Taten zeigen. Honolulu die Hauptstadt Hawaiis findet man auf der Insel Oahu. Neben Pearl Harbor, Hanauma Bay, Diamond Head und Ala Moana Center, findet man noch viele weitere zahlreiche Highlights, welche zu einem Besuch einladen. Waikiki, ein Stadtteil Honolulus, bietet für Nachtschwärmer das ideal Ziel. Wo untertage eingekauft werden kann, findet man des Nachts Entertainmentprogramm für jedermann. Den Abschluss findet man auf der Insel Kauai, welche auch liebevoll als Garteninsel bezeichnet wird. Die Orte Kapa, Princeville und Poipu sind die Hauptziele für Touristen, wo neben einheimischen Läden und kleinen Restaurants, mit einheimischer Küche, eine Vielfalt an üppiger Flora und Fauna zu sehen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Hawaii Outlet

    Ins ferne Hawaii des Outlets wegen? Zwar kann dies nun wirklich nicht der einzige Grund sein, um eine derart weite Reise anzutreten, doch wer auf einer dieser paradiesischen Inseln des fünfzigsten amerikanischen Bundesstaats seinen Urlaub [...]
  • Diamond Head

    Der insgesamt 232 Meter hohe Diamond Head, der von Hawaiianern Le’ahi genannt wird ist das Wahrzeichen von Honolulu und Waikiki. Die bekannte und sehenswerte Tuffsteinformation befindet sich auf der hawaiianischen Insel O’ahu und ist fast [...]
  • Molokai

    Die Insel Molokai ist eine von den acht Inseln, die zu Hawaii gehören. Mit ihren 673 Quadratkilometern, einer Länge von 60 km und einer Breite von 16 km, zählt sie zu einer der kleineren vulkanische [...]