Iao Valley State Park

Der Iao Valley State Park befindet sich auf der Insel Maui auf Hawaii in einem Tal, das von steilen Hängen der West Maui Mountains umrahmt wird. Aufgrund seiner einmaligen Schönheit und historischer Bedeutung hat sich der Nationalpark zu einem bedeutenden Touristenzentrum entwickelt. Die Region ist eine der feuchtesten Gebiete von Hawaii und wurde im Jahre 1972 als Nationalpark deklariert. Auf einer Fläche von etwa 4000 Hektar hat die Vegetation durch die Lava einen 1200 Meter nadelförmigen Felsen geschaffen, der den Namen „Iao Needle“ trägt. Den Besucher erwartet eine grüne Landschaft mit markanten Felsformationen in einer tropischen Umgebung. Die Geschichte sagt aus, dass im Jahre 1790 die Armee des Stammes der Maui die Schlacht gegen die Truppen des Königs Kamehameha I verloren haben. Dabei wurden viele Menschen getötet. Seinerzeit konnte Kameameha die gesamte Region unter seine Herrschaft bringen. Das Tal galt als heilig und das Betreten war nur den Hawaiianern gestattet. In den meist unzugänglichen Felsenhöhlen fanden die Häuptlinge ihre letzte Ruhestätte.

Im Iao Valley State Park befinden sich zahlreiche gut ausgebaute Wanderwege mit einmaligen Aussichtspunkten auf den „Iao Needle“. Ein beliebter Weg auf einer Strecke von etwa 0,6 Meilen führt von Needle Loohout Trail zum Ethnobotanicel Loop, vorbei an ikonischen Felsformationen direkt zum Botanischen Garten. Der Wanderer geht auch hier auf sehr gut ausgebauten Wegen vorbei an vielen Vulkankegeln. Auf Tafeln wird die Geschichte des Parks und die Flora und Fauna ausführlich beschrieben. Die Steigung ist sanft und auch für Kinder leicht zu bewältigen. Am „Natur Enter“, in der Nähe des Eingangs zum National Park, können die Besucher sich für geführte Touren anmelden. Der Regenwald kann in seiner Ursprünglichkeit wahrgenommen werden. Erwähnenswert ist, dass ein Teil des Films „Jurassic Park“ hier gedreht wurde. Die einheimischen Führer verfügen über ausgezeichnete Kenntnisse der Flora, Fauna und der Folklore der Insel. Die geführten Wanderungen finden von 11:30 und 13:30 Uhr statt. Die Geschichte des Tales wird dabei ausführlich dargelegt. Im 19. Jahrhundert war der Ort Lahaina Town ein Walfangdorf. Im Laufe der Jahre hat sich das Dorf jedoch der modernen Zeit angepasst und der Gast findet zahlreiche Restaurants, Galerien und Boutiquen, die zum Besuch einladen.

iao-valley-state-park-wanderer

Klima:

Der mittlere Jahresniederschlag, der sich aus einer Mischung von Niederschlägen und dichtem Nebel zusammensetzt, beläuft sich auf mehr als 355 mm.

Sehenswürdigkeit:

Empfehlenswert ist ein Besuch des Kepaniwai Parks „Heritage Gardens“, der im Jahre 1952 gegründet wurde. Hier ist die Geschichte der multikulturellen Insel Maui aufgezeichnet und der Besucher kann an Modellen ethnischer Gebäude und Gartenanlagen die Vergangenheit der Insel in sich aufnehmen.

Informationen:

Es ist besonders zu empfehlen, sich vor dem Besuch des Nationalparks mit Trinkwasser zu versorgen, da es innerhalb des Parks keine Möglichkeit gibt, sich Wasser oder Getränke zu beschaffen. Ein Schutz gegen Mücken wie beispielsweise Insektenspray und Moskitonetz sollte mitgeführt werden. Die spektakulärste Aussicht ist in den Morgenstunden, da im Laufe des Tages die Sicht durch viele Wolken behindert wird. Der Park ist täglich in der Zeit von 07:00 bis 19:00 Uhr geöffnet und verfügt über ausreichend Parkplätze.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Oahu

    Die Insel Oahu ist natürlich eine der bekanntesten Hawaii wo auch die meisten Touristen Urlaub machen. Hawaii, der jüngste der 50 amerikanischen Bundesstaaten, ist durch seine kulturellen Aspekte, seinem internationalen Flair sowie der Tradition der [...]
  • Hawaii Kreuzfahrt

    Eine Hawaii Kreuzfahrt ist ideal wenn man viele Inseln anschauen möchte und man sieht dabei sehr viel. Hawaii ist als eines der größten Urlaubsparadiese auf der ganzen Welt bekannt und dabei kann die Inselgruppe im [...]
  • Hawaii Inseln

    Gerade einmal 8 von den insgesamt 137 Inseln Hawaiis sind bewohnt und davon wiederum sind nur die Inseln Kauai, Oahu, Molokai, Lanai, Maui und Big Island für Touristen zugänglich. Dafür sind aber die ca. 3.682 [...]