Hawaiian Airlines

Hawaiian Airlines ist eine einzigartige Fluggesellschaft, bei der allein der Name bereits das Fernweh erweckt. Die bunten Maschinen sind mit dem Gesicht einer Hawaiianerin und einer Hibiskusblüte verziert und fallem auf jedem Flughafen in der ganzen Welt sofort auf. Hier möchte jeder gerne einsteigen und in das Paradies fliegen. Hawaiian Airlines ist eine US-amerikanische Fluggesellschaft, die ihren Hauptsitz in Honolulu im Staat Hawaii hat und im Jahr 1929 gegründet wurde. Die Heimatbasis ist natürlich der Honolulu International Airport. Im Jahr 1929 trug die Fluggesellschaft noch die Namen Inter-Island-Airways und wurde erst im Jahr 1941 in Hawaiian Airlines umbenant. Der Flugbetrieb startete zunächst nur zwischen den hawaiianischen Inseln, bis später in der 1980er die Flugziele ausgeweitet wurden. Ab da wurde auch Pago-Pago, Amerikanisch-Samoa, Tonga und die amerikanische Westküste angeflogen. Ab dem Jahr 2006 konnten die Flugverbindungen zum amerikanischen Festland durch eine Erweiterung der Flotte ausgebaut werden.

Mittlerweile ist Hawaiian Airlines die elftgrößte Fluggesellschaft der USA und hält seit dem Jahr 2003 die Auszeichnung als pünktlichste Fluggesellschaft Amerikas. Zur Zeit bedient Hawaiian Airlines überwiegend Strecken innerhalb der Inseln Oahu, Maui, Kauai und Big Island. Im internationale Bereich werden Flüge nach Amerika, Asien, Australien und Ozeanien angeboten. Weitere Hauptziele der Fluggesellschaft sind New York, San Francisco, Los Angeles, Las Vegas, Seattle, Portland, Tokio, Tahiti und Sydney. Darüber hinaus kooperiert Hawaiian Airlines für eine Erweiterung des Streckennetzes mit den Fluggesellschaften Alaska Airlines, American Airlines, United Airlines, Harmony Airways, Delta Air Lines und Virgin Atlantic Airways. Als Drehkreuz für alle Verbindungen fungieren hier die Flughäfen von Honolulu ud Kahului. Darüber hinaus handelt es sich bei Hawaiian Airlines um eine sehr sichere Fluggesellschaft, die in ihrer gesamten Geschichte bisher keine Todesopfer oder Flugzeugverluste zu vermelden hatte.

hawaiian-airlines

Vielflieger können außerdem im Programm Hawaiian Miles Flugmeilen sammeln und Vorteile nutzen. Mitgliedern dieses Programms werden alle geflogenen Meilen gutgeschrieben, sogar rückwirkend für vier Monate nach Beginn der Mitgliedschaft. Gäste der ersten Klasse erhalten darüber hinaus besondere Vergünstigungen. Doch auch bei den Programmpartnern Korean Air, All Nippon Airways, Delta, JetBlue, Virgin Atlantic und Virgin Australia und einigen Autovermietern und zahlreichen Hotels lassen sich Punkte sammeln, die man dann direkt bei Hawaiian Arlines oder verschiedenen Hotels in Las Vegas einlösen kann. Doch die Besonderheit des Bonusprogramms ist die Möglichkeit der Zusammenlgung von Bonumeilen verschiedener Karteninhaber. Sollten dann trotzdem noch Meilen bis zur gewünschten Prämie fehlen, lassen sich diese einfach hinzu kaufen. Die Gepäckbestimmungen der Inselhopping-Airline entsprechen grundsätzlich den internationalen Bestimmungen. Jeder Fluggast darf ein Handgepäckstück mit maximal 11,5 kg und 144 Zentimetern Außenmaße mit in die Maschine nehmen. Aufgegebene Gepäckstücke dürfen maximal 23 Kg wiegen und ein Außenmaß von 157cm nicht überschreiten. Für Gepäckstücke außerhalb des Freigepäcks fallen Kosten zwischen 17 und 200 US-Dollar pro Gepäckstück an. Hier sollte sich jeder Passagier über die genauen Beträge für seine spezielle Flugstrecke informieren. Dies gilt auch für den Transport von Sondergepäck und Sportgepäck. Genaue Informationen über Gebühren, Höchstmaße und Gewicht erhält man auf der Internetseite der Fluggesellschaft Hawaiian Airlines – und schon steht dem Flug in das Paradies nicht mehr im Wege, der Urlaub kann beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Kauai

    Die Insel Kauai gehört zu den acht Hauptinseln Hawaii´s. Sie ist sogar von allen Inseln die älteste. Mit einem Alter von rund sechs Millionen Jahren und einer üppigen Vegetation, wird diese Insel auch gern als [...]
  • Hawaii Inselhopping

    Wer viel von Hawaii sehen möchte sollte Inselhopping machen und das machen auch die meisten Touristen. Weiße Strände, tiefblaues Meer, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, der Natur und von Menschenhand erbaute, laden ein die 6 Hauptinseln Hawaiis zu [...]
  • Hanauma Bay

    Im Südosten Oahus, unterhalb des Koko Craters, schimmert türkisgrünes Wasser einer kreisrunden Kraterbucht. Die Hanauma Bay, deren hawaiianischen Namen sie ihren Aussehen, zu Deutsch etwa „die gekrümmte Bucht“, zu verdanken hat, ist ein erloschener Vulkankrater [...]