Halona Blowhole

Hawaii bietet eine Fülle von Naturwundern und spektakulären Attraktionen, aber ein Muss bei einem Besuch der Inseln ist das Halona Blowhole auf Oahu. Das Blowhole ist ein natürliches Vorkommen von geschmolzenen Lava-Röhren aus Vulkanausbrüchen, die sich vor Tausenden von Jahren gebildet haben. Die Lava-Röhren führen zum Meer und falls die Brandung perfekt ankommt, schießt das Wasser aus dem Blowhole bis zu 10 Meter in die Luft. Je größer die Wellen, desto höher ist die Intensität des Wasserstrahls. Das Halona Blowhole liegt auf der rechten Seite des Halona Beach Cove und ist auch bekannt als „Peering Place“. Dieser kleine Sandstrand in der Bucht ist ideal zum Schwimmen, wenn eine ruhige Brandung vorhanden ist. Halona Beach ist für die berühmte Liebesszene zwischen Burt Lancaster und Deborah Kerr aus dem Film „Verdammt in alle Ewigkeit“ (1953) bekannt. Mit ein wenig Glück lässt sich der Bewohner Honu, eine gefährdete hawaiianische grüne Meeresschildkröte beobachten.

Das Blasloch ist ein natürliches Vorkommen von geschmolzenen Lava-Röhren und wurde durch Vulkanausbrüche vor Tausenden von Jahren gebildet. Durch die seinerzeit aktiven Vulkane floss Lava aus dem Koko Krater am Halona Point in den Ozean. Trifft die Brandung exakt die verlängerte Spitze der Röhren, schießt das mächtige Blasloch eine bis zu zehn Meter hohe Gischt in die Luft. Das Blowhole ist besonders aktiv, wenn die hohe Flut auf starke Windformationen trifft. Halona Blowhole Hawaii ist eine der größten Touristenattraktionen im 50. Bundesstaat der USA. Unterhalb Halona liegt der Ka Iwi Kanal, einer der gefährlichsten, unberechenbaren ozeanischen Kanäle der Welt. Es gibt keine Rettungsschwimmer an den Küstenbereichen von Halona. Beim baden und schwimmen ist extreme Vorsicht angesagt. Schwimmen ist bei schwerer Brandung nicht zu empfehlen. Festes Schuhwerk und äußerste Vorsicht sind notwendig, da der Spaziergang hinunter zum Strand steil und felsig verläuft. Im Wasser angekommen, muss vorsichtig auf die Umgebung geachtet werden. Die Brandung kracht gegen die Seiten der schmalen Bucht und produziert sehr mächtige Wellen. Auf keinen Fall sollte in die Nähe des Blowhole (Luftloch) gegangen werden. Der Aussichtsturm ist der sicherste Ort um die Fontäne zu betrachten.

halona-blowhole-hawaii

Halona Blowhole ist nur 10-15 Minuten Fahrtzeit von Waikiki entfernt und besticht durch einen spektakulären malerischen Spaziergang. Das Naturschauspiel liegt an der Autobahn Kalanianole nördlich der Hanauma Bay, wo sich auch der Aussichtsturm des Halona Blowhole befindet. Der Aussichtsturm bietet an klaren Tagen einen exzellenten Blick auf die Küste und äußeren Inseln, wie Molokai und Lanai. In den Wintermonaten ist die Aussichtsplattform ein großartiger Ort, um Wale beim Spielen zu beobachten, wenn sie bei ihrer weiteren Reise den Nordpazifik verlassen. Tauchen ist entlang der Küste bei leichtem Nordwind möglich, da zu diesem Zeitpunkt keine Brandung vorherrscht. Die Veränderungen der Gezeiten machen die Gewässer zu einem starken Strom, der von Einheimischen Moloka’i Express genannt wird. Dieser kann sogar Taucher ins Meer ziehen. In einem großen keilförmigen Bereich direkt vor der Küste befindet sich ein Riff neben der Bucht. Bei Tauchvorgängen können Stachelhäuter, Schnecken, Aale, Korallen sowie die Sinularia Lederkoralle, die nicht viel Licht benötigt, beobachtet werden. Die Klippen der Bucht enden an dem Punkt, wo die starke Strömung einsetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Hawaii Surfen

    Warum Hawaii Surfen so beliebt ist erfährt man hier und Sie fragen sich, warum Hawaii als das Surferparadis betitelt wird? Ein Grund rührt daher, dass das Wellenreiten auf Hawaii erfunden worden ist. Surfer sind auf [...]
  • Lanai

    Lanai, so wird Hawaiis Ananasinsel natürlich eigentlich genannt, aber sie durchaus auch als Ananasinsel bei Insidern bekannt. Sie ist die kleinste und somit auch eine noch sehr unbekannte Insel und das obwohl sie schon geraume [...]
  • Kailua

    In der hawaiianischen Sprache bedeutet Kailau zwei Seen oder zwei Strömungen. Kailua ist eine Zusammensetzung von Kai, was See oder Wasser bedeutet und dem Wort elua, was zwei bedeutet. Die Stadt wurde so aufgrund der [...]